Home  |   über Ellen Sell   |   Aktuelles   |   Kontakt   |   Impressum

 

http://mellisbuchleben.blogspot.de/2014/11/buchrezension-siwa-ein-katzchen-im-heu.html

 

http://mellisbuchleben.blogspot.de/2014/11/buchrezension-ich-bin-ein-gnufii-und.html

 

 

 

 

Kinder- und Jugendmedien CH Bern – Freiburg

 

Kinder- und Jugendmedien CH Bern – Freiburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GEW Jugendliteratur und Medien (2000)

Kater Pfennig

"– rabenschwarz hat es gut. Er kommt in eine Familie, wo ihn alle mögen... Auf liebevolle Art und Weise wird dem Leser durch dieses Buch mitgeteilt, welche Verantwortung es mit sich bringt, eine Katze ins Haus zu holen. Sehr einfühlsam wird erzählt von all den Eigenarten und Eigensinnigkeiten der Katzen. Viel besser als den mahnenden oder gar ablehnenden Worten vieler Eltern gelingt es dem Buch, den Kindern das Leben mit einer Katze aufzuzeigen. Es ist nicht nur schön, sondern es gibt auch viele problematische Situationen, denn die Katze ist kein Plüschtier!"

 

GEW Jugendliteratur und Medien Hessen (1997)

Yvonne Stachelbeere

"Eine unterhaltsame Geschichte, die mit den Hauptpersonen Hanna, Daniel und den drei Kindern der Familie Bucher für viel Abwechslungsreichtum sorgt. Dabei spielt die Darstellung der Gefühle der einzelnen Personen (neben der meist turbulenten Handlung) eine bedeutene Rolle. Ob es sich dabei um Hannas Heimweh und ihre Beziehungsentwicklung zu Daniel oder um die Sorgen und Freuden der Kinder der Arztfamilie handelt, bei der Hanna arbeitet – der Leser kann an allem Anteil nehmen. Inhaltlich und sprachlich kann ich dieses Buch als Lektüre für Zehnjährige empfehlen: für Mädchen (Yvonne) gib es gleihermaßen wie für Jungen (Thomas, Peter) die Möglichkeit, sich mit im Buch vorkommenden Personen zu identifiziieren.
Beleitet werden die einzelnen Kapitel mit lustigen Schwarz-Weiß-Zeichnungen."

 

Welt am Sonntag (1994)

Fleurie und Jorass

"Zur zehnjährigen Labradorhündin Fleurie, die viele Kinder schon kennen, gesellt sich der Welpe Jorass, ebenfalls ein Labrador-Retriever. Nach ein paar Wochen der Einwöhnung sind sie große Freunde und eine stete Freude für die Familie. Jorass frißt dann auch keine Pferdeäpfel mehr und lernt apportieren. Lustig und unaufdringlich lehrreich – ein Spaß für alle jungen Hundefreunde."

 

 

Der Retriever (1993)

Buchbesprechung Ellen Sell:

Fleurie, die Labradorhündin

"Wie erfreulich es ist, wenn Tiere in Jugendbüchern so dargestellt werden, wie sie wirklich sind! Ellen Sells Buch handelt von dem Leben eines ganz normalen Hundes in einer ganz normalen Familie und ist – vielleicht gerade deswegen – anregend und spannend zu lesen. Die Autorin spricht die Kinder direkt an und verbindet Information und Abenteuer."

 

 

Zurück

Kinder

Kinderbücher

Projekte

Lesungen

Rezensionen

Jury-Mitarbeit

Präsenz in Medien

Links

 

 

Erwachsene

Kurzprosa

Projekte

Lesungen

Moderationen

Web-Lesungen

Jury-Mitarbeit

Präsenz in Medien

LInks

Rezensionen

                               +??